Kryptowährungen

3 Wege, mit DeFi passives Einkommen zu generieren

6 Mins read

Für Neulinge mag es viele Hürden geben, um mit Decentralized Finance oder DeFi zu starten, jedoch sollte es ziemlich schwer werden die attraktivste Möglichkeit zu übersehen – und zwar die Möglichkeit, dass jeder Mensch der im Besitz von Kryptowährungen ist, passives Einkommen verdienen kann. Dies funktioniert, indem du deine Krypto-Vermögenswerte in dezentrale Protokolle investierst und deine digitalen Assets vermehrst. Dabei kannst du aktuell Renditen erzielen, die beim Großteil anderer Assets mit ähnlichem Risikoprofil nicht möglich sind.

Was DeFi ist habe ich bereit in einem anderen Beitrag erklärt, doch hier noch einmal die Kurzversion. Einfach gesagt ist DeFi (Decentralized Finance) ein System, bei dem Finanzprodukte auf einer öffentlichen dezentralen Blockchain zur Verfügung stehen, sodass sie von jedermann genutzt werden können, ohne auf Mittelsmänner wie Banken angewiesen zu sein. Im Detail bezeichnet DeFi ein System, dessen Blockchain Käufern, Verkäufern, Kreditgebern und Kreditnehmern ermöglicht, Peer-to-Peer oder mit einem rein softwarebasierten Mittelsmann zu interagieren, anstatt mit einem Unternehmen oder einer Institution.

Besonders in den letzten drei Jahren ist die Anzahl der verschiedenen Möglichkeiten, diese Art von Einkommen zu generieren enorm gewachsen. Von den damals grundlegenden Darlehensplattformen, die den DeFi-Trend im Jahr 2019 einleiteten, bis hin zu modernen dezentralen Protokollen und Smart-Contract-Anwendungen, die heutzutage Liquidity Mining, Staking und Lending ermöglichen.

Was sich zu Beginn erst einmal „zu schön um wahr zu sein“ anhört, könnte nicht weiter davon entfernt sein. Denn DeFi und besonders die folgenden Möglichkeiten passives Einkommen zu generieren, erfordern einen langfristigen Anlagehorizont, der aber auch mit entsprechend hohen Renditen belohnt wird. Um unnötige Risiken jedoch zu vermeiden, solltest du auf jeden Fall Zeit mit der Recherche des DeFi-Projektes verbringen, um Betrügereien nicht zum Opfer zu fallen. Was dich bei DeFi Projekten im Gegensatz zum normalen HODLN weniger betrifft, sind Kursschwankungen der Assets. Da du regelmäßig Einkommen erzielst, siehst du darüber vermutlich hinweg.

In diesem Beitrag stelle ich dir drei der bekanntesten DeFi-Aktivitäten vor, die du nutzen kannst, um passives Einkommen zu generieren. Damit der Artikel nützlich ist, solltest du bereits die Grundlagen im Umgang mit Kryptowährungen kennen und in der Lage sein, eine Wallet zu nutzen.

Methode 1: Lending

Lending ist vielleicht der bekannteste DeFi-Service in diesem Bereich, vor allem weil viele der frühen DeFi-Plattformen wie MakerDAO sich auf Lending-Protokolle spezialisiert haben. Das Konzept ist einfach: Du leihst dein digitales Vermögen an eine Plattform, indem du dein Vermögen in einem Smart Contract festlegst. Kreditnehmer können dann auf diese Assets als Darlehen zugreifen und zahlen Zinsen an die Plattform zurück. Die Smart Contracts verteilen die aufgelaufenen Zinsen an die Verleiher im Verhältnis zu dem, was sie investiert haben.

Eine Plattform, die diesen Service anbietet, ist Cake Defi. Mit meinem Referral Code 625076, erhältst du $50 zusätzlichen Sign-Up Bonus, wenn du $50 investierst.

Viele Krypto Lending Plattformen funktionieren dabei ähnlich wie Pfandleihhäuser und bringen Kreditnehmer mit den Kreditgebern bzw. Investoren zusammen.

Die Einlagen der Investoren spielen dabei eine wichtige Rolle, um dem Kreditmarkt genügend Liquidität zu geben. Das bedeutet, dass jeder Investor dabei hilft Kapital vorzuhalten, um potenziellen Kreditnehmern ausreichende Mittel zur Verfügung stellen zu können.

Eine Bonitätsprüfung oder eine Bank wie für klassische Kredite wird dabei nicht mehr benötigt.

Methode 2: Liquidity Mining

Mit steigender Popularität von Kryptowährungen wächst auch das Angebot an Handelsplätzen für diese neue Assetklasse. Bislang erfolgte der Handel mit Kryptowährungen ausschließlich auf einer zentralisierten Börse (CEX). Jedoch können durch Smart Contracts auch dezentrale Börsen (DEX) entstehen, welche vollständig automatisiert und autonom funktionieren.

Dezentrale Börsen wie DeFiChain DEX oder SushiSwap unterstützen Swaps zwischen Token-Paaren, wie ETH und USDT. Um den Handel auf dezentralen Plattformen zu ermöglichen, müssen diese Liquidität bereitstellen. Nutzer können hierfür eigenes Kapital auf der Plattform hinterlegen und im Gegenzug erhalten sie einen Anteil an den Gebühren. In der Regel lassen sich hier ausschließlich Handelspaare hinterlegen, wodurch immer zwei verschiedene Kryptowährungen in den Pool fließen.

Jedes Handelspaar ist somit in einem eigenen Smart Contract bzw. Pool festgelegt. Nutzer können zum Handel den jeweiligen Token A an die Adresse senden und erhalten hierfür den gewünschten Token B zum festgelegten Wechselkurs. Für diesen Vorgang fällt eine geringe Gebühr an.

Diese Gebühr stellt auch den Anreiz für das Hinterlegen von Kapital dar. Liquidity Provider erhalten für jeden Trade einen prozentualen Anteil an den Handelsgebühren. Somit können sie durch das Liquidity Mining ein passives Einkommen erzielen.

Zudem stellen viele Plattformen weitere Anreize in Form von Token dar. Die Geldgeber erhalten für das Nutzen des Services somit zusätzliche Kryptowährungen, welche frei auf dem Markt handelbar sind. Diese bieten oft mehrere Vorteile, wie etwa Stimmrechte bei der weiteren Entwicklung. Durch mögliche Kursanstiege der Token lassen sich dadurch zusätzliche Gewinne erwirtschaften.

Liquidity Mining Cake DeFi

Da dezentrale Tauschbörsen noch recht jung sind und sich daher noch in der Entwicklungsphase befinden, ist es nicht auszuschließen, dass viele Plattformen Sicherheitslücken aufweisen können. Im schlimmsten Fall könnten Angreifer dadurch Pools hacken und zu ihren eigenen Gunsten programmieren.

Bei der Wahl einer DEX ist daher der Aspekt der Sicherheit enorm wichtig. Vorteile bieten hier Open-Source-Projekte, welche den Programmiercode vollständig veröffentlicht haben. Dadurch ist dieser frei zugänglich und kann von mehreren Instanzen unabhängig getestet werden.

Defi-Chain ist ein solches Open-Source-Projekt, welches außerdem quartalsweise Transparency Reports veröffentlicht. Somit erfährst du was hinter den Kulissen passiert und erhältst Einblick in die Fortschritte des Projekts. Bei Cake Defi kannst du bis zum 8. August mit meinem Referral Code 625076, einen zusätzlichen Sign-Up Bonus von $50 abgreifen, wenn du $50 investierst.

Methode 3: Staking

Das Coin Staking ist im Grunde ein Nebenprodukt des Proof-of-Stake (POS), ein relativ neuer Konsensalgorithmus in vielen Blockchains. Konsensalgorithmen sind in Blockchains nötig, da es sonst in der dezentralen Struktur kaum möglich wäre, eine einheitliche Datenbank zuführen und doppelte Ausgaben zu verhindern. Der POS wurde als Antwort auf die Probleme des Proof-of-Work, der Konsensalgorithmus von Kryptowährung wie Bitcoin, eingeführt. Besonders in Masternode Coins kommt das Staking zum Tragen. Genau für diesen Zweck existieren auch Masternode Anbieter, bei denen die gestakten Coins gepooled werden und Investoren anteilhaft von der Staking-Ausschüttung profitieren.

Der POS ist im Gegensatz zum POW umweltfreundlicher, da er mit weniger Energieverbrauch auskommt. Im Gegensatz zum POW braucht es außerdem keine teure Hardware, um teilnehmen zu können. Viele Blockchains setzen daher auf das POS-Konzept. Zu den beliebtesten Kryptowährungen für Staker gehören:

So funktioniert Staking

Beim Proof-of-Work entsteht eine Art Wettrennen unter den Minern. Sie müssen mit ihren Rechnern eine komplexe mathematische Aufgabe lösen. Wer zuerst die richtige Lösung hat, dem steht die Validierung des neuen Blocks und die damit verbundene Belohnung zu. Beim Proof-of-Stake hingegen wird der Miner nach einem Zufallsprinzip aus einem Pool von Knotenbetreibern ausgewählt. Um sich als Knotenbetreiber zu qualifizieren, muss der Miner eine bestimmte Mindestzahl an Coins in seinem Wallet hinterlegen. Die Zahl der Coins kann je nach Blockchain stark variieren. In einigen Fällen müssen die Coins auch eine bestimmte Zeit lagern, bevor sie zum Staking zugelassen werden. Der Knotenbetreiber im POS wird ebenfalls für das Validieren des Knotens mit einem Block-Reward belohnt.

Wie oft ein Knotenbetreiber ausgewählt wird, hängt von der Menge an Coins ab, die er staked. Ihm stehen prozentual so viele Transaktionsblöcke zu, wie er Coins in seinem Wallet verwahrt hat. Das bedeutet zum Beispiel: Wenn ein Knotenbetreiber 2 % der im Umlauf befindlichen Coins staked, dann stehen ihm auch 2 % der neuen Transaktionsblöcke in der Blockchain zur Validierung zu. Die Gewinnmöglichkeiten sind dabei sehr variabel.

Cake Defi nimmt dir dabei die Arbeit ab, einen eigenen Node zu betreiben und gibt die Rendite nahezu komplett an dich weiter. Dafür wird von deiner Rendite eine kleine Service-Fee abgeschöpft. Somit profitiert Cake proportional zu dir. Die Rendite (APY) ist dabei die tatsächliche Rendite nach Abzug aller Kosten. Sichere dir jetzt mit meinem Referral Code 625076 einen zusätzlichen Sign-Up Bonus von $50, wenn du $50 investierst.

Mit dem sogenannten Freezer ist es möglich, seine Coins bis zu maximal 10 Jahren einzufrieren. Das ermöglicht dir neben 10 Jahre langem passiven Einkommen auch eine Steigerung deiner Rendite. Je länger du dein Geld für das Staking bereitstellst, desto geringer sind deine Gebühren. Daraus resultiert schlussendlich eine höhere Rendite, die durch den Zinseszinseffekt verstärkt wird.


Die genannten Informationen dienen nicht der Steuer-, Investitions- oder Finanzberatung. Die Informationen werden ohne Berücksichtigung der Anlageziele, der Risikotoleranz oder der finanziellen Umstände eines bestimmten Anlegers präsentiert und sind möglicherweise nicht für alle Anleger geeignet. Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist kein Hinweis auf zukünftige Ergebnisse.

Risikohinweis: Investieren ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Kapitals führen.

Inhalte werden geladen
Related posts
Kryptowährungen

Ist Bitcoin Mining 2021 noch profitabel?

5 Mins read
Ob Bitcoin Mining im Jahr 2021 noch profitabel ist und unter welchen Voraussetzungen es sich noch lohnt, erfährst du in diesem Beitrag.
Kryptowährungen

Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Kauf von Bitcoin? – Die wichtigsten Grundlagen

4 Mins read
Beim Kauf von Bitcoins kommt es auf den richtigen Zeitpunkt an. Hier gibt es aktuelle Informationen darüber, wann man in die Kryptowährung investieren sollte.
Kryptowährungen

Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung vergleichen: Wie geht das?

5 Mins read
Kann man Kryptowährungen anhand der Marktkapitalisierung vergleichen? Wie das geht und was die wichtigsten Metriken sind, erfährst du hier.
Werde informiert, wenn es einen neuen Beitrag gibt

Trag einfach deine E-Mail Adresse ein, um auf dem aktuellen Stand zu bleiben und über Neuigkeiten informiert zu werden.

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.