Aktien

Tenbagger-Aktien finden: Mit diesen 7 Kriterien geht’s

5 Mins read

In diesem Beitrag lernst du 7 Kriterien kennen, mit denen du Tenbagger-Aktien finden kannst! Dafür habe ich mir mal die besten Tenbagger-Aktien angeschaut und analysiert, welche Gemeinsamkeiten bei allen Aktien existieren. Diese Gemeinsamkeiten habe ich für dich zu sieben Kriterien umgewandelt, mit denen du zukünftige Tenbagger-Aktien finden kannst.

Was sind Tenbagger-Aktien?

Der Begriff des Tenbaggers wurde durch den US-Amerikanischen Fondsmanager Peter Lynch geprägt. Er bezeichnet Wertpapiere als Tenbagger, wenn sie eine Verzehnfachung bzw. eine Rendite von 1000 % erwirtschaftet haben. Beispiele für solche Unternehmen sind Amazon, Netflix, Apple, Facebook, Alphabet aber auch Tesla. Eine bestimmte Zeitspanne wird nicht vorgegeben, jedoch sollte man realistisch mit ca. 10 Jahren rechnen. Bei Tesla hat es beispielsweise von 2013 bis 2018 gedauert, bei Dunkin Donuts hingegen von 1990 bis 2000.

Wie findet man nun den nächsten Tenbagger?

Grundsätzlich lässt sich erst einmal festhalten, dass es keine besonderen Kennzahlen gibt, mit denen sich zukünftige Tenbagger herausfiltern lassen. Stattdessen musst du Unternehmen finden, die revolutionär sind, einen großen Markt erreichen und dort die größte Marktmacht besitzen und von denen zukünftig noch ein großes Wachstumspotenzial zu erwarten ist.

Anhand welcher Kriterien du diese Unternehmen nun findest, erfährst du im nächsten Abschnitt.

7 Voraussetzungen für Tenbagger-Aktien

Um Tenbagger-Aktien zu finden, musst du folgende 7 Kriterien beachten:

#1 | Enorme Bedeutung und aussichtsreiche Zukunft

“Enorme Bedeutung” trifft auf Unternehmen zu, die Produkte oder Dienstleistungen anbieten, die Kunden lieben oder brauchen. Wenn sie verschwinden würde, würden die Menschen leiden oder sehr enttäuscht sein. Eine großartige Möglichkeit, solche Unternehmen zu identifizieren, ist durch dein persönliches Leben. Welche neue Dienstleistung oder welches neue Produkt verändert eine ganze Branche und macht dein Leben besser? Und es geht nicht nur um das heutige Geschäft. Unternehmen von enormer Bedeutung habe viele Optionen und Möglichkeiten, zukünftig zu gewinnen.

Ein perfektes Beispiel hierfür ist das Unternehmen Marvel Enterprises. Damals waren die Finanzen des Unternehmens wackelig, aber es verfügte über einen unglaublichen Schatz an geistigem Eigentum. Seine Charaktere, Geschichten und Marken (z. B. Spider-Man, Iron Man, X-Men) waren etwas Besonderes, und das Unternehmen hatte eine große Chance, seine Inhalte über Spielzeug und Comics hinaus zu monetarisieren. Und in den folgenden Jahren konnte das Unternehmen erhebliche Gewinne aus Filmlizenzen und -produktionen erzielen. Die Marvel-Aktie war bis 2009, als Disney das Unternehmen übernahm, ein 11-Bagger. Und für diejenigen, die ihre Disney-Aktien nach der Übernahme behalten haben, ist die Rendite nur noch weiter gestiegen. Heute sind die ursprünglichen Marvel-Aktien, die 2002 gekauft wurden, mehr als das 33-fache wert.

Historisch gesehen haben Aktien im Durchschnitt nur 7 %-8 % jährliche Rendite erzielt. Große Gewinner am Aktienmarkt sind typischerweise das Ergebnis von großen Umwälzungen oder Verschiebungen in der Branchendynamik, Geschäftspraktiken oder Verbraucherpräferenzen. Ich behaupte sogar, dass dies eine notwendige Bedingung für einen 10-Bagger ist. Oft werden diese Umwälzungen durch neue Technologien vorangetrieben. Es ist also wichtig, wichtige neue Trends zu identifizieren – echte Innovationen, nicht nur Hype -, die in der Zukunft für Veränderungen sorgen werden. Und wenn Sie in der Lage sind, einen großen Trend zu finden, suchen Sie nach dem Visionär der Branche.

David Gardner hat mehrere große Trends frühzeitig erkannt – E-Commerce, 3-D-Druck, Cloud Computing und so weiter. Aber seine wahrscheinlich erfolgreichste Investition war bisher der E-Commerce. Im Jahr 1997 investierte er $11.000 in Amazon.com (NASDAQ:AMZN). Er erkannte E-Commerce als einen wichtigen Trend und hielt Amazon.com unter allen Unternehmen in diesem Bereich für den Visionär. Wie zu erwarten war, erwies sich dies als großer Gewinn – seine ursprüngliche Investition ist heute mehr als 100 Mal so viel wert.

#3 | Fange klein an, denn der frühe Einstieg lohnt sich

Es gibt sicherlich eine Menge Gründe, Apple als Investment zu mögen. Aber es ist unwahrscheinlich, dass es deine nächste Fünf- oder 10-Bagger-Aktie sein wird. Mit einer Marktkapitalisierung von fast $500 Mrd. ist das Unternehmen einfach zu groß. Wenn Unternehmen sehr groß werden, wird es natürlich schwieriger, noch weiterzuwachsen. Könnte sich Apple verdoppeln oder verdreifachen? Sicher, aber seine aktuelle Größe schließt den Tenbagger-Status innerhalb der nächsten Jahrzehnte aus.

Für kleinere Aktien ist einfach wahrscheinlicher, den Multibagger-Status zu erreichen. Der Großteil der Tenbagger-Positionen hatte eine Marktkapitalisierung von deutlich unter $10 Milliarden. Tatsächlich waren die meisten deutlich unter $2 Milliarden Marktkapitalisierung und die Hälfte lag unter $1 Milliarde. Amazon hatte 1997 beispielsweise eine Marktkapitalisierung von unter $1 Milliarde – heute liegt sie bei $1,59 Billionen.

#4 | Verteile deine Wetten auf viele Unternehmen

Wenn du mehr Unternehmen in deinem Portfolio hast, nutzt du den Vorteil der Diversifizierung. Ehrlich gesagt ist es außerdem recht unwahrscheinlich mit dem ersten Griff das Unternehmen zu finden, welches Tebagger-Renditen liefern wird. Nur sehr wenige Unternehmen oder Aktien werden später einmal zum Tenbagger, weshalb du deine Chancen erhöhen solltest, indem du dein Geld auf mehrere Unternehmen streust. Es ist ein bisschen wie bei Risikokapitalinvestitionen. Risikokapitalgeber investieren in einen Korb von Unternehmen mit hohem Potenzial, in der Hoffnung, dass ein paar große Gewinner die zahlriechen Verlierer mehr als ausgleichen werden.

#5 | Längere Haltedauer führt zu größeren Gewinnen

Ein großer Gewinn, wie beispielsweise ein Tenbagger entsteht nicht in einem Quartal, einem Jahr oder sogar fünf Jahren. Wenn du wirklich an das Unternehmen glaubst, musst du bereit sein, die Aktie für eine lange Zeit zu halten. Wie ich zuvor schon erwähnt habe, lag die durchschnittliche Dauer bei ungefähr 10 Jahren.

#6 | Lass die Gewinner laufen und behalte dein Geld auf dem Tisch

Es ist ein bekanntes Vorurteil, dass Investoren dazu neigen, Gewinner übereifrig zu verkaufen und die Gewinne “mitzunehmen” – in der Behavioral Finance-Literatur als Dispositionseffekt bekannt. Es gibt ein altes Wall-Street-Sprichwort: “Bullen machen Geld, Bären machen Geld; Schweine werden geschlachtet.” Die Implikation bedeutet, dass du regelmäßig Gewinne deiner Gewinner-Aktien mitnehmen solltest. Und ehrlich gesagt ist das unter bestimmten Umständen in Ordnung. Wenn eine einzelne Aktie zu einem so großen Teil deines Portfolios geworden ist, dass du dich damit unwohl fühlst, oder wenn du den Glauben an das Unternehmen verloren hast, ist es in Ordnung deine Position zu reduzieren oder vollständig zu verkaufen. Aber widerstehe dem Drang, gedankenlos Gewinner zu verkaufen. Wenn du an Tenbagger-Renditen interessiert bist, musst du im Spiel bleiben und deine Gewinner laufen lassen.

#7 | Halte nicht an oberflächlichen Bewertungen oder an vergangenen Preisen fest

Es ist eine grundlegende Wahrheit, dass ein Unternehmen die Summe seiner zukünftigen Cashflows wert ist und dass deine Rendite per Definition eine Funktion des Preises ist, den du für das Unternehmen zahlst. Dieses Grundprinzip ist zwar völlig solide, führt aber viele Investoren in die Irre, insbesondere bei jungen und schnell wachsenden Unternehmen. Investoren sind besessen von unzuverlässigen Prognosen oder KGVs und übersehen das große Ganze.

Fazit

Große Gewinner wie z.B. Tenbagger zu finden, ist enorm schwierig und riskant. Aber wenn du einen Korb mit innovativen Unternehmen in der Frühphase findest, ist es wahrscheinlich, dass ein großer Gewinner dabei herauskommt. Wenn du diesen Gewinner über einen langen Zeitraum hältst oder sogar noch nachkaufst, sollte dies Wunder für dein Portfolio bewirken.


Die genannten Informationen dienen nicht der Steuer-, Investitions- oder Finanzberatung. Die Informationen werden ohne Berücksichtigung der Anlageziele, der Risikotoleranz oder der finanziellen Umstände eines bestimmten Anlegers präsentiert und sind möglicherweise nicht für alle Anleger geeignet. Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist kein Hinweis auf zukünftige Ergebnisse.

Risikohinweis: Investieren ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Kapitals führen.

Inhalte werden geladen
Related posts
Aktien

Was sind Index-Futures? - Definition & Beispiele

4 Mins read
Alles was du über Index-Futures wissen musst. Was Index-Futures sind, wie sie funktionieren und welche Vorteile, aber auch Risiken es gibt.
Aktien

Der Unterschied zwischen einem IPO und einem SPAC?

4 Mins read
Lerne den Unterschied zwischen Special Purpose Acquisition Companies/ SPACs und IPOs und was dies für die Sponsoren und den Markt bedeutet.
Aktien

Warum Visionäre CEOs so wichtig für Investoren sind!

2 Mins read
Elon Musk oder Jeff Bezos gelten als die größten Unternehmer unserer Zeit. Warum Visionäre CEOs wichtig für Investoren sind, erfährst du hier.
Werde informiert, wenn es einen neuen Beitrag gibt

Trag einfach deine E-Mail Adresse ein, um auf dem aktuellen Stand zu bleiben und über Neuigkeiten informiert zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.