Basiswissen

Die 8 besten Investmentbanken des Jahres 2020

6 Mins read
  • Die besten Investmentbanken sind große Finanzinstitute, die eine wichtige Rolle bei der Erleichterung des Geldverkehrs in der Wirtschaft spielen. Börsengänge zum Beispiel bieten Anlegern die Möglichkeit, ein Unternehmen bei der Geldbeschaffung zu unterstützen und sich gleichzeitig am Geschäft zu beteiligen.

Wenn du an eine Bank denkst, denkst du wahrscheinlich an einen Ort, an dem Einzahlungen getätigt, Scheck- und Sparkonten geführt und Kredite wie Hypotheken angeboten werden. Das stimmt, aber es gibt eine ganz andere Art von Bank, die sich auf Aktien, Anleihen und Anlageprodukte konzentriert. Diese Finanzunternehmen sind zwar Teil eines größeren Unternehmens, das auch kommerzielle Bankdienstleistungen anbietet, nehmen jedoch eine einzigartige Rolle im Finanzsystem ein, das die gesamte Wirtschaft beeinflusst.

Die besten Investmentbanken sind große Finanzinstitute, die eine wichtige Rolle bei der Erleichterung des Geldverkehrs in der Wirtschaft spielen. Beispielsweise bieten Börsengänge Anlegern die Möglichkeit, ein Unternehmen bei der Geldbeschaffung zu unterstützen und sich gleichzeitig am Geschäft zu beteiligen.

Full-Service-Investmentbanken bieten eine breite Palette von Geschäfts- und Investmentdienstleistungen an. Viele von ihnen besitzen auch eine Konsumentenbank oder sind mit dieser verbunden. Die meisten Stammkunden benötigen keine Investmentbanking-Dienstleistungen, aber für wachsende Unternehmen und vermögende Privatpersonen kann eine Investmentbank einzigartige Finanzprodukte und -dienstleistungen anbieten, die ihren Bedürfnissen entsprechen.
In diesem Post werde ich dir die Top-10 Player auf dem Markt der Investmentbanken zeigen.

01 | Bester Overall: Goldman Sachs

Goldman Sachs ist die renommierteste Investmentbank. Die fast 150 Jahre alte Institution ist ein börsennotiertes Unternehmen mit einem Vermögen von 917 Milliarden US-Dollar (Stand 2017). Mehrere hochrangige Regierungsbeamte waren bei Goldman beschäftigt, darunter US-Finanzminister, Berater des Weißen Hauses und leitende Persönlichkeiten in Zentralbanken und Regierungen. Diese Tatsache macht das Unternehmen unglaublich einflussreich und zu einem wichtigen Machtzentrum an der Wall Street.

Die Bank hat zwar eine Reihe von Kontroversen, einschließlich der Rolle in der Finanzkrise 2008, überstanden, engagiert sich aber auch in einer Vielzahl von Corporate Citizenship-Initiativen.

Einige der wichtigsten Dienstleistungen und Geschäftsbereiche umfassen Finanzberatung und Underwriting, eigene Investment- und Kreditportfolios, Dienstleistungen für institutionelle Anleger, Investmentmanagement und Private Equity. Außerhalb des Investmentbanking betreibt das Unternehmen Marcus, eine Online-Consumer-Bank.

02 | Die Beste aus einer großen Institution: JP Morgan Chase

JP Morgan Chase ist eines der größten Finanzinstitute der Welt. Dieses massive Unternehmen besteht hauptsächlich aus zwei Unternehmensbereichen. Die Chase-Seite des Unternehmens ist eine Business to Customer Bank. Die Marke JP Morgan konzentriert sich vor allem auf Investitionen, einschließlich dem Investmentbanking. Das Unternehmen hält ein unglaubliches Vermögen von 2,5 Billionen US-Dollar.

JP Morgan legt auf seiner Website einen großen Schwerpunkt auf Fusionen und Übernahmen, was definitiv ein lukratives Geschäft darstellt. Weitere Angebote umfassen Beratung, Kapitalbeschaffung und Risikomanagement.

Wie die meisten großen Banken setzte sich JP Morgan Chase aus einer Reihe verschiedenster Fusionen und Übernahmen zusammen. Zu den Vorgängern zählen die Chase Manhattan Bank, die Bank One, Bear Stearns und Washington Mutual.

03 | Beste in Europa: Barclays

Barclays hat im DACH-Raum vielleicht nicht den größte Namen, doch in Großbritannien ist jeder mit Barclays vertraut. Barclays hat ihren Hauptsitz in London und wurde 1690 gegründet. Die Bank verfügt über ein Vermögen von 1,1 Billionen GBP (rund 1,5 Billionen USD).

Auch Verbraucher in den USA besitzen möglicherweise Barclays-Kreditkarten, und für die USA wird derzeit ein Consumer-Banking-Service entwickelt. Das Unternehmen ist in New York und anderen Finanzzentren der Welt sowohl innerhalb als auch außerhalb Europas stark vertreten.

Mit der Akquisition von Lehman Brothers im Jahr 2008 gelang Barclays ein großer Sprung in das US-amerikanische Investmentbanking. Barclays, eine andere Investmentbank mit einer Geschichte von Skandalen (was in dieser Branche ziemlich häufig vorkommt), sorgte für Bestimmtheit bei der Lehman-Akquisition und machte 2012 Schlagzeilen für seine Rolle im LIBOR-Skandal. Dennoch bleibt es eine große und angesehene Investmentbank und nimmt eine Rolle als eine der größten Investmentbanken der Welt ein.

04 | Bester Turnaround: Morgan Stanley

Morgan Stanley stammt aus dem Jahr 1924 und ist eine weitere wichtige Investmentbank in den Vereinigten Staaten. Sie schafft es zwar nicht in den Billionen-Dollar Assets Club, hält aber respektable 852 Milliarden US-Dollar und fällt mit Sicherheit in die „Too Big To Fail“- Kategorie. Der derzeitige Betrieb von Morgan Stanley entstand 1997 durch eine Fusion, aus der Morgan Stanely Dean Witter Discover & Co. hervorging. 2001 wurde der Name wieder zu Morgan Stanley geändert.

Die internationale Investmentbank unterhält drei Hauptabteilungen: Wertpapiere von Instituten, Wealth Management und Investment Management. Der Bereich Wealth Management betreut einzelne Anleger. Ein Großteil dieser Sparte stammte aus der Akquisition von Smith Barney, die zuvor die berühmte Investmentbank Salomon Brothers übernommen hatte.

Wie andere große Investmentbanken bietet Morgan Stanley eine Reihe von Produkten für große Unternehmen an, darunter Fusionen und Übernahmen, Beratung, Börsengänge, Umstrukturierungen und Kredite. Ohne TARP-Mittel (Troubled Asset Relief Program) der Regierung, hätte das Unternehmen die Finanzkrise 2008 kaum überstanden. Nach 2008 wendete sich das Blatt jedoch, sodass sie heute der langen Geschichte als Marktführer für Unternehmens-Buy-outs gerecht werden.

05 | Bekannt für Innvoation: Bank of America Merrill Lynch

Die Investmentbank der Bank of America ist aus einer langen Kette von Fusionen hervorgegangen. Während der Finanzkrise 2008 übernahm die Bank of America die große Investmentbank Merrill Lynch. Sie ist weltweit mit großen Filialien in Hongkong, London und New York vertreten. Die Bank of America ist die zweitgrößte US-Bank mit einem Vermögen von 2,3 Billionen US-Dollar.

Das Investmentbanking-Angebot der Bank of America Merrill Lynch umfasst Fusionen und Übernahmen, Schuldtitel- und Aktienemissionen, Kredite, Handel, Risikomanagement und andere Dienstleistungen. Die alte Vermögensberatungsabteilung von Merrill Lynch wird auch weiter nach ihr benannt, ist jedoch ebenfalls im Besitz der Bank of America.

Wie andere Investmentbanken sind auch die Beratungsdienste der Bank of America Merrill Lynch für Unternehmen wichtig, die auf öffentlichen Märkten Kapital aufnehmen möchten. Beim Börsengang helfen Investmentbanker, den anfänglichen Aktienkurs zu bestimmen und gleichzeitig Liquidität und Nachfrage in Einklang zu bringen. Sie helfen Unternehmen auch beim Verkauf von Anleihen, eine weitere wichtige Option zur Kapitalbeschaffung.

06 | Optimal für den Rezessionsschutz: Credit Suisse

Investoren auf der ganzen Welt betrachten die Schweizer Währung oft als sicheren Hafen, wenn der US-Dollar instabil erscheint. Zudem genießen Schweizer Banken einen Ruf für Professionalität und Privatsphäre bei der Abwicklung großer Finanztransaktionen. Eine der führenden Schweizer Banken ist die Credit Suisse, deren Wurzeln bis ins Jahr 1856 zurückreichen.

Die Credit Suisse wurde von den US-Aufsichtsbehörden unter Beschuss genommen, weil sie ihre Vertraulichkeit ausnutze und ihren Kunden half, Steuern zu vermeiden. Das Unternehmen verfügt über ein Vermögen von 796 Milliarden Franken, was rund 800 Milliarden US-Dollar entspricht. Das Unternehmen ist in den USA stark vertreten, was zum Teil auf die Fusion mit First Boston zurückzuführen ist, deren Beziehung bis 1978 zurückreicht.

Mit seiner globalen Reichweite war das Unternehmen maßgeblich an vielen bedeutenden US-Geschäften beteiligt, darunter dem Börsengang von Amazon und Projekten für Apple Computer. Die Credit Suisse ist nach UBS in der Schweiz die zweitgrößte Bank weltweit.

07 | Best in Germany: Deutsche Bank

Die Deutsche Bank ist ein bedeutender Anbieter in den USA und auf der ganzen Welt und hat durch ihre Tätigkeit auf dem Hypothekenmarkt einen großen Beitrag zur Finanzkrise 2008 geleistet.

Dies führte 2017 zu einer Geldstrafe von 7,2 Milliarden US-Dollar. Die Bank hatte in den letzten Jahren mit einer Reihe von Kontroversen zu tuhen, darunter Geschäfte mit sanktionierten Ländern, Geldwäsche und dem Libor-Skandal 2015. Derzeit ist sie in die Müller-Untersuchung von Präsident Donald Trump aufgrund seiner engen Kreditbeziehung zu Trumps Unternehmen verwickelt.

Ein Großteil des Geschäfts ist jedoch wenig bis gar nicht umstritten. Die Corporate & Investment Bank umfasst Bereiche, die in den Bereichen M & A und Beratung, Wertpapierverkauf und -handel, Risikomanagement und Wertpapierfragen, internationales Commercial Banking und Handel sowie Research und Analyse tätig sind.

08 | Beste in Kanada: RBC Capital Markets

RBC Capital Markets ist eine Investmentbank von RBC mit Hauptsitz in Toronto, Kanada. Mit Niederlassungen in den USA und anderen Ländern zählt diese bedeutende Investmentbank zu den größten in Nordamerika und der Welt. Die Royal Bank of Canada, besser bekannt als RBC, verfügt über ein Vermögen von 1,3 Billionen CAD und hat Wurzeln, die bis ins Jahr 1869 zurückreichen.

RBC Capital Market betreibt über 70 Niederlassungen in 15 Ländern. Ein interessantes Produkt für ein nicht US-amerikanisches Unternehmen ist der Fokus auf US-Kommunalfinanzierungen (Muni Bonds). Die Bank ist auch im Bereich traditioneller Investmentbanking-Dienstleistungen wie M & A sowie Aktien- und Schuldtitelmarktfragen tätig.

RBC befindet sich an einem Sweet Spot mit einfachem Zugang zu den USA und einer internationalen Ausrichtung. Wenn Wir nun alles zusammenfassen, ist RBC eine überzeugende und wettbewerbsfähige internationale Investmentbank. Im Jahr 2017 wurde RBC in die Liste der global systemrelevanten Banken, oder in die Liste der „Too big to fail“ aufgenommen.

Die genannten Informationen dienen nicht der Steuer-, Investitions- oder Finanzberatung. Die Informationen werden ohne Berücksichtigung der Anlageziele, der Risikotoleranz oder der finanziellen Umstände eines bestimmten Anlegers präsentiert und sind möglicherweise nicht für alle Anleger geeignet. Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist kein Hinweis auf zukünftige Ergebnisse.

Risikohinweis: Investieren ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Kapitals führen.

Related posts
Basiswissen

Spekulieren vs. Investieren: Was ist der Unterschied?

5 Mins read
Die Begriffe Spekulieren vs. Investieren klingen im ersten Moment recht ähnlich, doch beim Vergleich werden die Unterschiede schnell deutlich.
Basiswissen

Asset Allocation: Diese Möglichkeiten hast du

5 Mins read
Die Asset Allocation ist eine altehrwürdige Anlagemethode. Auf diese Weise verfolgen Manager großer Pensionsfonds und viele andere …
BasiswissenErste Schritte

3 Gründe, warum du unbedingt Aktien kaufen solltest

3 Mins read
Investitionen sind ein wesentlicher Bestandteil jedes Finanzplans. Leider investieren viele Menschen nicht und suchen stattdessen Ausreden.
Werde informiert, wenn es einen neuen Beitrag gibt

Trag einfach deine E-Mail Adresse ein, um auf dem aktuellen Stand zu bleiben und über Neuigkeiten informiert zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.