Erste SchritteETFs

Investiere nicht aufgrund von FOMO

5 Mins read

F: Mein Freund hat vor einem Jahr sein ganzes Geld in Tech-Aktien und Bitcoin gesteckt, und seine Renditen schlagen meine absolut um Längen. Ich dachte, es sei klug mein Portfolio zu diversifizieren, aber jetzt fühlt es sich an, als ob ich immer schlechter abschneiden werde als er. Gibt es irgendwelche Empfehlungen?

A: Die schlechte Nachricht bei einem diversifizierten Portfolio ist, dass es nie das beste Portfolio, in einem bestimmtem Zeitraum sein wird. Die gute Nachricht ist jedoch, dass es auch nie das schlechteste Portfolio in einem bestimmtem Zeitraum sein wird.

Die langfristigen Renditen zählen

Während professionelle Investoren für überragende kurzfristige Renditen belohnt werden, zählen für den Privatanleger, die für ihren Ruhestand vorsorgen möchten, nur langfristige Renditen. In der Tat gibt es keine Belohnungen für Privatanleger und Investieren ist generell nur ein Einzelspieler-Spiel. Du konkurrierst nicht gegen deinen Freund oder einen anderen Investor. Du konkurrierst nur mit deinen eigenen finanziellen Zielen, und der Erfolg wird nur daran gemessen, ob du sie erreichst.

Diversifikation ist ein entscheidendes Prinzip beim Investieren. Wenn du ein Portfolio aufbaust, ist es dein Ziel, ein Portfolio auszuwählen, das mit hoher Wahrscheinlichkeit deine Ziele erreicht, trotz verschiedenster Zukunftsszenarien, die eintreten könnten. Natürlich werden nur wenige dieser Zukunftsszenarien wirklich eintreten.

In Anbetracht der Fülle an Zockern und Spekulanten auf dem Markt, die mit ihren Portfolios große Wetten abschließen, wird es immer jemanden geben, der zur richtigen Zeit das richtige Investment getätigt hat. In diesem Fall ist dein Freund einer von ihnen. Er hat gezockt und gewonnen. Was du jedoch nicht siehst, ist die Anzahl der Investoren, die ähnliche Wetten eingegangen sind und verloren haben. Nicht ohne Grund macht die überwiegende Mehrheit der Zocker immer wieder massive Verluste oder geht sogar pleite. Es gibt einen guten Grund für das alte Sprichwort: „Lege nicht alle deine Eier in einen Korb.“

Die Angst, etwas zu verpassen (Fear of Missing Out)

Oftmals haben wir ein Gefühl von Verlust, wenn wir einen anderen Anleger sehen, der glücklicherweise richtig auf eine kurzfristige Marktbewegung gesetzt hat. Man fragt sich, warum man nicht selbst das gleiche Investment gemacht hat. Dies wird oft als “fear of missing out” oder FOMO bezeichnet. FOMO kann leider dazu führen, dass Investoren gut durchdachte Pläne aufgeben, in der Hoffnung, auch die richtigen Wetten zu machen und schnell reich zu werden. In vielerlei Hinsicht zählt die Person mehr als die Investition. Deine Fähigkeit, einer vernünftigen und guten Anlagestrategie unabhängig von der Marktphase zu folgen, ist viel wichtiger als die Frage, welchen der vielen vernünftigen Anlagestrategien du gewählt hast.

Gespräche über Geldanlagen mit Freunden oder Bekannten sind oftmals unvollständig und zeigen nur die halbe Wahrheit. Als Menschen wollen wir gut dastehen und unseren Mitmenschen gegenüber intelligent erscheinen. Das führt dazu, dass wir unsere Gewinner teilen, aber nicht unbedingt unsere Verlierer. Es wäre nicht ungewöhnlich, wenn ein Freund, der drei oder vier große Wetten abgeschlossen hat, dir nur von den ein oder zwei erzählt, die sich ausgezahlt haben. Du hast keinen Zugang zu allen Transaktionen deiner Freunde. Wenn du das hättest, könntest du ihre langfristige Rendite berechnen, die dich vermutlich nicht beeindrucken würde.

Ein weiterer Nachteil, der häufiges Traden mit sich bringt, sind die erhöhten Transaktionskosten. Diese können sich in Form von Handelsprovisionen oder Geld-Brief-Spannen zeigen. Diese Kosten belasten die langfristigen Portfoliorendite enorm, besonders je länger der Zeitraum ist.

Die Outperformance der bekanntesten Aktien der Welt (Facebook, Tesla, etc.) verleitet viele Investoren dazu, eine Zockermentalität anzunehmen. Neobroker wie Trade Republic fördern diesen Trend, indem sie das Investieren wie ein Spiel erscheinen lassen. Wahrscheinlich hat auch die Schließung von Casinos aufgrund der Pandemie und das daheim bleiben der Menschen mit dem gestiegenen Interesse an Aktienanlage etwas zu tun. Daytrading scheint wieder beliebter zu werden, wie es in den späten 1990er Jahren war, bis die Tech-Blase platzte.

Langfristiges Investieren ist langweilig aber es funktioniert

All das sollte für den langfristigen Investor keine Rolle spielen. Investieren soll keinen Spaß machen. Es soll langweilig sein. Es ist eine kritische, lebenslange Aufgabe, um finanzielle Sicherheit für dich und deine Familie zu gewährleisten, nicht eine Lotterie oder eine Quelle der Unterhaltung. Einige Investoren versuchen, ihre Spieltendenz zu kontrollieren, indem sie 5 Prozent ihres Portfolios als „Spielgeld“ zuweisen. Es ist unwahrscheinlich, dass dies viel Schaden anrichtet, und wenn es ihnen hilft, mit dem Rest ihres Portfolios auf Kurs zu bleiben, kann es ihnen sogar dabei helfen, ihre Ziele zu erreichen. Investoren müssen sich jedoch darüber im Klaren sein, dass Investieren eine ernsthafte Angelegenheit ist und das Spielen mit einem bedeutenden Teil deines Portfolios einen ernsthaften Einfluss auf deine finanzielle Freiheit, deine Träume und deinen Lebensstandard im Ruhestand haben kann.

Indexfonds beinhalten eine Vielzahl an Aktien, sowohl die guten als auch die schlechten. Vielleicht hilft es deiner mentalen FOMO, wenn du vom Glück eines Freundes hörst, zu kommentieren: „Oh, ja, ich besitze diese Aktie auch. Tatsächlich besitze ich sie seit 2017 (oder wann immer du mit dem Investieren angefangen hast oder das Unternehmen an die Börse gegangen ist).” Der Vorteil von Indexfonds ist, dass sie dir garantieren, dass du die Marktrendite erreichst. Du wirst niemals schlechter abschneiden als der Markt, im Gegensatz zu den 80 bis 90 Prozent der aktiven Fondsmanager, die das auf lange Sicht tun werden. Und das ist vor Steuern.

Die Bilanz von Privatanlegern ist sogar noch schlechter als die von professionellen Anlegern. In der Tat sind Studien eindeutig: “Je mehr ein Investor handelt, desto geringer sind auch seine langfristigen Renditen”. Genau wie in einem Casino, je weniger Fahrten dein Geld durch die Wall Street macht, desto mehr davon wirst du wahrscheinlich behalten. Im Grunde genommen ist nicht der Kauf von Aktien profitabler Unternehmen ein Glücksspiel, sondern der häufige Handel mit diesen Aktien. Wenn du Aktien der profitabelsten Unternehmen kaufst und langfristig hältst, erhältst du deinen Anteil ihrer Gewinne. Das ist Investieren, kein Glücksspiel, vor allem, wenn du deine Wetten mit einem Indexfonds auf alle Unternehmen verteilst.

Viele Investoren glauben, dass jemand anderes die Zukunft vorhersagen kann. Studien zeigen jedoch eindeutig, dass die Gurus und Talking Heads im Fernsehen die Zukunft nicht genauer vorhersagen können als du.

FOMO ist ein natürliches menschliches Gefühl. Ob du jedoch diszipliniert genug bist, um seine Schattenseiten zu vermeiden, liegt in deiner Kontrolle. Mache dir einen vernünftigen Investitionsplan mit solider Anlagestrategie und folge ihm, egal was an den Märkten passiert.


Exchange Traded Funds (ETFs) verfügen über viele Funktionen, die sie zu idealen Instrumenten für Anfänger in der Investmentwelt machen. Besonders das Dollar-Cost-Averaging und die richtige Asset Allocation sind Strategien die jeder Anleger anwenden kann und meiner Meinung nach auch anwenden sollte. Anleger mit einer höheren Risikotoleranz können auch Leerverkäufe oder das Swing Trading einsetzen. Doch du solltest niemals vergessen: “Wo Rendite ist, ist auch Risiko”.

Die genannten Informationen dienen nicht der Steuer-, Investitions- oder Finanzberatung. Die Informationen werden ohne Berücksichtigung der Anlageziele, der Risikotoleranz oder der finanziellen Umstände eines bestimmten Anlegers präsentiert und sind möglicherweise nicht für alle Anleger geeignet. Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist kein Hinweis auf zukünftige Ergebnisse.

Risikohinweis: Investieren ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Kapitals führen.

Inhalte werden geladen
Related posts
AktienErste Schritte

Das passiert, wenn du 20 Jahre lang 100 € pro Monat in Aktien investierst

2 Mins read
Erfahre wie du mit einer monatlichen Investition von 100 € in Aktien & ETFs einen Notgroschen für die Zukunft aufbauen kannst. So kannst du 100 € investieren.
Erste SchritteETFs

ETF Rendite steigern: 5 ETF-Strategien für Beginner

6 Mins read
ETFs sind die beste Möglichkeit für Anfänger in den Aktienmarkt zu investieren. Doch dabei sollte man nicht nur wissen was ETFs überhaupt sind, sondern mit welcher Strategie man in sie investieren sollte. Daher zeige ich dir 5 ETF-Strategien, mit denen du deine Rendite steigern kannst.
ETFs

Wie man den besten ETF auswählt - Tipps & Tricks

4 Mins read
Wie wählt man den besten ETF aus und worauf sollte man beim ETF-Kauf achten? Hier ein paar Tipps und Tricks, auf die du achten solltest.
Werde informiert, wenn es einen neuen Beitrag gibt

Trag einfach deine E-Mail Adresse ein, um auf dem aktuellen Stand zu bleiben und über Neuigkeiten informiert zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.