Basiswissen

Wann du verkaufen und Gewinne mitnehmen solltest!

3 Mins read

Niedrig kaufen, höher verkaufen. Wann man eine gewinnbringende Aktie verkauft, ist vermutlich wichtiger zu wissen, als wann man sie kauft. Das sind die goldenen Regeln, wenn du Gewinne mitnehmen willst.

Jeder liebt Gewinne, doch wenn eine Aktie oder andere Wertanlage in der Gewinnzone ist, ist der Verkauf vermutlich das Letzte, woran du denken würdest. Natürlich möchte man sehen, ob die Aktie noch weiter steigen kann. Mit Sicherheit hast du dich vorab gut informiert und lange gewartet, um die richtige Investition zu finden, und jetzt sie zahlt sich endlich aus. Warum sollte ich also ans verkaufen denken?

Es gibt ein gängiges Sprichwort an der Wall Street: “Bullen machen Geld, Bären machen Geld und Schweine werden geschlachtet.”

Im Grunde sollte man nicht zu gierig sein. Ein guter Rat, jedoch ist es wesentlich leichter gesagt als getan.

Buchgewinne zahlen nicht deine Rechnungen

Es ist schwer, auszusteigen, wenn die Dinge gut laufen. Die Aktien, die du stattdessen verkaufen möchtest, sind vermutlich deine Verlierer.

Hier ist der Haken: Gewinne sind nur echt, wenn du sie realisierst.

Ein Gewinn auf dem Papier bedeutet nichts, wenn du die Aktie oder den ETF nie tatsächlich verkaufst. Selbst wenn du am Ende vorzeitig verkaufst und die Aktie oder der ETF weiter steigt, hast du immer noch einen Gewinn. Niemand kann Geld verlieren, wenn er eine Aktie zu einem Preis verkauft, der höher ist als der, zu dem er sie gekauft hat.

Ich sage ja nicht, dass du sofort in dem Moment verkaufen musst, in dem du in der Gewinnzone bist. Wenn die gleichen Gründe, aus denen du die Investition ursprünglich getätigt hast, immer noch zutreffen und du die Aktie zum aktuellen Preis auch noch kaufen würdest, solltest du nicht verkaufen.

Der schwierigste Teil des Investierens ist nicht zu wissen, wann man kauft; es ist zu wissen, wann man verkauft.

Warnzeichnen die auf einen Verkauf hindeuten

Wenn du eine Aktie kaufst, solltest du dir bereits im Voraus ein Kursziel setzen. Dann weißt du, dass wenn die Aktie dieses Ziel erreicht, verkauft und zur nächsten Gelegenheit übergegangen werden muss. Die einzige Ausnahme ist der Fall, wenn die Aktie für dich immer noch unterbewertet ist.

Die meisten Aktien werden teurer, wenn der Kurs steigt. Sobald sie teurer werden als andere Aktien auf deiner Watchlist, solltest du deine Aktie verkaufen und das Geld in eine neue Aktie investieren, die ihr Potenzial noch nicht ausgeschöpft hat.

Die Welt ist nicht perfekt. Manchmal musst du verkaufen, bevor das Wertpapier das von dir festgelegte Kursziel erreicht hat. Das kann der Fall sein, wenn sich die allgemeinen Marktbedingungen oder wenn sich Aussichten für das Unternehmen drastisch geändert haben. Daher ist wichtig regelmäßig seine Investmentthese zu überprüfen und zu schauen, ob du zum aktuellen Zeitpunkt immer noch investieren würdest. Ist dies nicht der Fall, kannst du mit der Überlegung beginnen, Aktien des Unternehmens zu verkaufen,

Dabei ist es jedoch wichtig, besonders für Anfänger, zwischen fundamentalen Problemen und negativer Berichterstattung zu unterscheiden. Nur weil dein Unternehmen aktuell vielleicht in der Kritik steht, heißt dies nicht, dass es ein schlechtes Unternehmen ist und du deine Aktien sofort verkaufen solltest.

Stattdessen solltest du überprüfen was hinter dieser Kritik steckst und selbst recherchieren und anschließend entscheiden, ob du weiterhin hinter dem Unternehmen stehst oder lieber verkaufen möchtest. Dabei spielt auch besonders der Anlagehorizont eine wichtige Rolle. Denn falls du vorhast eine Aktie 10 oder mehr Jahre zu halten, solltest du dir über kurzfristige Entwicklungen – sofern sie die langfristige Entwicklung nicht beeinflussen – keine Gedanken machen.

Die goldenen Regeln für den gewinnbringenden Verkauf von Aktien

Erfolgreiches Investieren läuft auf eine Sache hinaus: niedrig kaufen und hoch verkaufen.

Glücklicherweise kann jeder, der langfristig investiert (10 Jahre oder länger), darauf vertrauen, dass sein Portfolio in einem ausreichend langen Zeitraum an Wert gewinnt.

Wenn du jedoch ein aggressiverer Investor sind, wirst du profitable Investitionen in einer von zwei Situationen verkaufen wollen:

  1. Die Investition ist nicht mehr solide oder zu teuer geworden (Dein Kursziel wurde überschritten)
  2. Du möchtest die Investition liquidieren, um anderweitig zu investieren, dein Portfolio neu zu strukturieren oder das Bargeld zu verwenden

Der Schlüssel liegt darin, sich nicht von Papiergewinnen blenden zu lassen und zu vergessen, seine Gewinne zu realisieren, wenn es sinnvoll ist. Und wenn eine Anlage so gut gelaufen ist, dass sie einen bedeutenden Prozentsatz deines Portfolios ausmacht, ist es definitiv an der Zeit, sie zu verkaufen und dein Geld in andere Bereiche umzuschichten, um wieder eine angemessene Diversifizierung und Vermögensaufteilung zu erreichen.

Inhalte werden geladen
Related posts
Basiswissen

Was ist der Big Mac Index? Einfach erklärt

5 Mins read
Big Mac Index 2021: Der Preisindikator vergleicht die weltweiten Kosten für einen Big Mac. Auf welchem Platz Deutschland steht und wie Kritik die lautet.
AktienBasiswissen

Rendite sichern: So nutzt du eine Limit-Order richtig!

5 Mins read
Minimiere dein Risiko und sichere deine Rendite mit einer Limit-Order. Nutze sie, wenn du mit Aktien handelst, um Kontrolle über den Preis auszuüben.
Basiswissen

4 Wege, deine Investitionen wachsen zu lassen

5 Mins read
Möchtest du etwas Geld verdienen? Nutze diese vier Tipps / Wege, um deine Investitionen wachsen zu lassen und ein Vermögen aufzubauen.
Werde informiert, wenn es einen neuen Beitrag gibt

Trag einfach deine E-Mail Adresse ein, um auf dem aktuellen Stand zu bleiben und über Neuigkeiten informiert zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.