Kryptowährungen

Was sind Altcoins? – Definition und Beispiele

4 Mins read

Altcoin ist eine Kategorie von Kryptowährungen, die eine Alternative zur digitalen Währung Bitcoin darstellt. Das Wort leitet sich aus den Wörtern „Bitcoin Alternative“ her.

Was sind Altcoins?

Altcoins sind Kryptowährungen wie Bitcoin, die eine Technologie namens Blockchain verwenden, die sichere Peer-to-Peer-Transaktionen ermöglicht. Altcoins bauen auf dem Erfolg von Bitcoin auf, indem sie die Regeln leicht verändern, um andere Nutzer anzusprechen und andere Probleme zu lösen.

Wie funktionieren Altcoins?

Im Allgemeinen funktionieren Altcoins ähnlich wie Bitcoin. Mithilfe deines Private Keys, den du niemandem jemanden verraten darfst, kannst du eine Zahlung von deiner Wallet (Konto) an die Wallet eines anderen Nutzers senden. In einer Kryptowährung wie dieser gibt es eine Blockchain, in dem alle Transaktionen dauerhaft und öffentlich aufgezeichnet werden, sodass Tauschvorgänge im Nachhinein nicht verändert oder geleugnet werden können. Die Blockchain ist durch mathematische Beweise gesichert, die Transaktionen in Blöcken bestätigen.

Altcoin vs. Bitcoin

Altcoins folgen nicht alle den gleichen Regeln wie Bitcoin. Während neue Bitcoins zum Beispiel nur alle 10 Minuten erschaffen werden, produziert ein Altcoin namens Litecoin alle 2,5 Minuten neue Coins. Dies sorgt bei Litecoin dafür, dass Zahlungen schneller verarbeitet werden können. Ein weiterer Unterschied liegt in der Anzahl der Coins die jemals gemined werden, denn während es von Litecoin 84 Millionen Stück geben wird, ist die Menge bei Bitcoin auf 21 Millionen begrenzt. Das Mining-Verfahren, welches für die Produktion neuer Coins verantwortlich ist, ist jedoch das gleiche wie bei Bitcoin, nämlich Proof-of-Work.

Litecoin ist aber nur einer von tausenden von Altcoins auf dem Markt. Einige Altcoins zeichnen sich als beliebte Alternativen zu Bitcoin aus oder stellen eine gute Ergänzung für ein ausgewogenes Portfolio dar. Die größten Coins nach Marktkapitalisierung sind die Folgenden (Stand: 29. Juli 2021).

NameMarktkapitalisierung in Mrd. $Preis
Ethereum251,52159 $
Tether (Stablecoin)62,51 $
Binance Coin46,5303 $
Cardano441,38 $
Dogecoin340,26 $
Quelle: www.coinmarketcap.com

Vor- und Nachteile von Altcoins

✔️ VorteileNachteile
– Neue Anwendungsfelder (Bsp. Smart Contracts)
– Verbesserung von Bitcoins Schwächen
– Sorgen für Wettbewerb
– Oftmals niedrigere Transaktionsgebühren
– Höheres Risiko als bei Bitcoin
– Großes Potenzial für Betrug

✔️ Vorteile erklärt

  • Neue Anwendungsfelder: Während Bitcoin in seiner aktuellen Form nur die Funktion eines Wertspeichers oder einer Währung erfüllt, bieten andere Projekte wie Ethereum beispielsweise die Möglichkeit von Smart Contracts und Distributed Application (ĐApps). Smart Contracts könnten beispielsweise die Funktion eines Notars übernehmen und Verträge dezentralisieren und vor allem Automatisieren, ohne dass dafür Vertrauen nötig ist.
  • Verbesserung von Bitcoins Schwächen: Altcoins werden in der Regel entwickelt, um ein wahrgenommenes Manko des Bitcoin-Frameworks zu beheben, sei es die Geschwindigkeit, die Mining-Kosten oder ein anderer Faktor.
  • Sorgen für Wettbewerb: Indem sie die Regeln, nach denen Bitcoin funktioniert, verändern, schaffen Altcoins Platz für neue Konkurrenten im Krypto-System.
  • Niedrige Transaktionsgebühren: Einer der Vorteile bei der Verwendung von Altcoins als Zahlungsmittel sind neben der sicheren Blockchain-Technologie, die oftmals niedrigen Transaktionsgebühren.

Nachteile erklärt

  • Höheres Risiko als bei Bitcoin: Als Investition sind Altcoins sehr neu, während Bitcoin schon seit 2009 existiert. Dementsprechend sind auch die Kurse oft volatiler, nicht zuletzt wegen der geringeren Marktkapitalisierungen. Dies hat zur Folge, dass große Transaktionen oft zu heftigen Kursschwankungen führen können.
  • Hohes Potenzial für Betrug und Schwindel: Altcoins, wie auch Bitcoin, sind häufig Gegenstand von Betrügereien und anderen betrügerischen Machenschaften. Daher solltest du nur in Projekte und Coins investieren, deren Geschäftsmodell du verstehst und dessen Team gute Referenzen nachzuweisen hat. Lass dich nicht von unrealistischen Renditeversprechen blenden, sondern bleibe immer rational und investiere lieber nicht, wenn es zu gut scheint um wahr zu sein.

Arten von Altcoins

Manchmal sind Altcoins Projekte von Enthusiasten, die einfach Spaß an der Technologie haben oder sich einen Spaß daraus machen, wie es bei Dogecoin der Fall war. Andererseits gibt es jedoch eine größere Zahl an Projekten, die es als Unternehmung sehen und Probleme lösen wollen. Daher sind Altcoin oftmals mehr als nur die Coins, sondern bieten praktische Anwendungsmöglichkeiten, die von dezentralen Messaging-Apps zu Online Marktplätzen reichen.

Daher basieren nur noch die wenigsten Coins auf der Technologie von Bitcoin und wählen stattdessen vielmehr Ethereum oder die Binance Smart Chain als Plattform für ihre weitere Entwicklung. Doch auch total neue Blockchains, wie die von IOTA (Tangle) können sich behaupten.

Stablecoins

Wie dir in der obigen Liste der größten Coins vielleicht schon aufgefallen ist, hat Tether einen Preis von genau einem Dollar. Doch das ist kein Zufall, sondern genau der Zweck dieser Art von Coins. Denn Stablecoins sind Altcoins, die entwickelt wurden, um die Volatilität von Kryptowährungen zu bekämpfen, indem sie ihren Wert an einen zugrunde liegenden Index, Rohstoff oder Wertpapier binden.

Digitale Token

Altcoins, die als digitale Token funktionieren, werden von einer zugrunde liegenden Blockchain-Plattform unterstützt. Zum Beispiel kann Tether auch als digitaler Token betrachtet werden, da er auf Ethereum (ERC-20 Token) und anderen Blockchains aufbaut.

Einige Investoren versuchen, auch durch den Tausch von Altcoins untereinander Renditen zu erzielen, aber als Investition ist es riskant. Virtuelle Währungen werden an unregulierten Börsen gehandelt, was dich anfällig für Kursmanipulationen, Betrug und andere Probleme macht.


Die genannten Informationen dienen nicht der Steuer-, Investitions- oder Finanzberatung. Die Informationen werden ohne Berücksichtigung der Anlageziele, der Risikotoleranz oder der finanziellen Umstände eines bestimmten Anlegers präsentiert und sind möglicherweise nicht für alle Anleger geeignet. Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist kein Hinweis auf zukünftige Ergebnisse.

Risikohinweis: Investieren ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Kapitals führen.

Inhalte werden geladen
Related posts
Kryptowährungen

Ist Bitcoin Mining 2021 noch profitabel?

5 Mins read
Ob Bitcoin Mining im Jahr 2021 noch profitabel ist und unter welchen Voraussetzungen es sich noch lohnt, erfährst du in diesem Beitrag.
Kryptowährungen

3 Wege, mit DeFi passives Einkommen zu generieren

6 Mins read
Erfahre wie du durch Staking, Lending, und Liquidity Mining, passives Einkommen mit DeFi (Decentralized Finance ) generieren kannst.
Kryptowährungen

Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Kauf von Bitcoin? – Die wichtigsten Grundlagen

4 Mins read
Beim Kauf von Bitcoins kommt es auf den richtigen Zeitpunkt an. Hier gibt es aktuelle Informationen darüber, wann man in die Kryptowährung investieren sollte.
Werde informiert, wenn es einen neuen Beitrag gibt

Trag einfach deine E-Mail Adresse ein, um auf dem aktuellen Stand zu bleiben und über Neuigkeiten informiert zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.